Physikalische Entstauungstherapie

Die Therapie besteht aus Phase I zur Entstauung des –> Ödems und Phase II zur Erhaltung und Optimierung des Behandlungsergebnisses. Sie ist eine kombinierte Behandlungsform, die in beiden Phasen aus vier Elementen besteht. Alle Elemente leisten ihren Beitrag und können nur zum bestmöglichen Erfolg führen, wenn sie gemeinsam angewandt werden.

Die vier Elemente der Komplexen Entstauungstherpie

Die Hautpflege
… Die regelmäßige Pflege zum Schutz der Haut ist unverzichtbar, da die Haut beim Lymphödem zu Entzündungen und Infektionen neigt und Infektionen die Grunderkrankung wiederum verschlimmern können.

mehr Informationen zur –> Hautpflege und Hautsanierung

Die Manuelle Lymphdrainage
… ist eine speziell entwickelte Massageart um die Transportkapazität des Lymphgefäßsystems zu steigern und damit den Abtransport des Ödems zu ermöglichen…

mehr Informationen zur –> Manuellen Lymphdrainage

Kompressionstherapie
… ist die Kombination aus Kompressions-Bandagierung sowie -Bestrumpfung. Sie vermindert ebenso die Schwellung und verhindert vor allem die neuerliche Zunahme des Ödems…

  mehr Informationen zur –> Kompression-Bandagierung
mehr Informationen zur –> Kompression-Bestrumpfung

Bewegungstherapie
… Krankengymnastische Bewegungsübungen, die auf die Phase der Therapie und den individuellen Allgemeinzustand des Patienten abgestimmt sind, steigern die Wirkung der Therapie durch Aktivierung und Verstärkung der Muskel- und Gelenkpumpen.

  mehr Informationen zur –> Bewegungstherapie