KOMPRESSIONSSTRÜMPFE

Fragen sie uns, wenn Sie sich der Gesundheit Ihrer Venen nicht sicher sind.

Die meiste Zeit des Tages verbringen wir im Stehen, Sitzen oder Gehen. Um die Blutzirkulation aufrecht zu erhalten, muss das Blut auch in Richtung Herz transportiert werden. Diese Aufgabe übernehmen die Beinvenen. Bei Funktionsstörungen der Venen ist der Rücktransport gestört. Es kommt zu Stauungen, die zu weiteren Beschwerden führen.

Um diesen Stau aktiv zu vermeiden oder zu reduzieren, gibt es zwei grundsätzliche Möglichkeiten, die sich ergänzen: Bewegung und das regelmäßige Tragen von Kompressionsstrümpfen. Durch Bewegung wird die Pumpfunktion der Muskeln ausgelöst. Das regelmäßiges Tragen von Kompressionsstrümpfen unterstützt den Blutstrom herzwärts durch den Druck von außen.

Überstrapazierte Vene

Venen mit Kompressionsstrümpfen

Funktion der Kompressionsstrümpfe

Der sanfte Druck von aussen.

Moderne Kompressionsstrümpfe unterstützen Ihre Venen, indem sie sanften Druck ausüben. Sie sollten daher sorgsam angepasst werden. Durch den Druck auf die Venenwände schließen die Venenklappen wieder. Das regelmäßige Tragen kann deshalb eine weitere Verschlechterung aufhalten. Da die medizinische Wirksamkeit von Kompressionsstrümpfen nachgewiesen ist, stellt der Arzt bei Bedarf ein Rezept aus.

Gewebedetail der Strumpfinnenseite

Gewebedetail der Strumpfinnenseite

Aktiv sein & wohl fühlen

Das ist auch an besonders aktiven Tagen ganz einfach. Das garantiert das Zusammenspiel der eingesetzten High-Tech-Fasern, die Körperflüssigkeiten nach außen leiten.

Und so funktionierts:
der Polyrethan-Faden hat direkten Hautkontakt und lässt entstehende Feuchtigkeit abperlen. Der aktive Polyamid-Faden saugt diese Feuchtigkeit auf und transportiert sie nach außen. Durch die Rippen entstehen zusätzlich angenehme Klimakammern.

Jobst

Farbige Schließnähte

medi